EssBewusstSein
EssBewusstSein

Ernährung

Kennen Sie das Gefühl auch? Sind die Hosen zu eng, ist die Versuchung groß, eine der unzähligen Crash-Diäten zu probieren oder Schlankheitsprodukte zu kaufen, die wahre Wunder bewirken sollen. Doch wo gibt es die wundersamen Gewichtsabnahmen, die in der Werbung versprochen werden? Diejenigen, die es überhaupt schaffen, können sich nur kurz daran erfreuen. Sobald die Radikalkdiät vorbei ist, stellt sich häufig das ursprüngliche Gewicht - oft mit Zinsen - wieder ein. Es ist nicht leicht, dauerhaft abzunehmen und vor allem, das neue Gewicht zu halten. Wenn Sie abnehmen möchten gilt:

Je wohler und agiler Sie sich während der Gewichtsabnahme fühlen, desto eher werden Sie motiviert sein, Ihre Ernährungs- und Lebensgewohnheiten umzustellen und diese fortzuführen.

Bei einer Ernährungsberatung stehen "Sie" im Mittelpunkt. Sie lernen nicht nur die Grundsätze einer vollwertigen und gesundheitsfördernden Ernährung kennen, sondern Sie erfahren auch,

wie Sie sie in Ihrem Alltag umsetzen können. Sie werden ein neues Körper-gefühl erleben, sich fitter fühlen und belastbarer sein. Unser Programm soll Sie dabei unterstützen, den richtigen Weg zu Ihrem persönlichen Wohlfühl-gewicht zu finden.

 

 

 

Psyche

Bei Menschen, die immer wieder an den herkömmlichen Methoden der Gewichtsreduktion scheitern, stecken häufig psychische Probleme dahinter.  Essen ist in der Psychologie "ein Verhalten". In einer Therapie machen Sie sich Gedanken darüber, warum Sie sich auf eine bestimmte Art und Weise verhalten, ob dieses Verhalten Ihr Leben bereichert und wie Sie dieses Verhalten ändern können, wenn es Ihnen nicht als hilfreich erscheint. Zu irgendeinem Zeitpunkt in Ihrem Leben gab es wahrscheinlich keine Alternative zum Essen, um emotionale Zwecke zu erfüllen. In der Therapie suchen wir ab jetzt nach Wegen, wie Essen vor allem der Nahrungsaufnahme dienen darf und

psychische Ziele auf andere Weisen erreicht werden. Erst wenn die zugrunde liegenden emotionalen Probleme gelöst werden, ist es möglich Ihr Essverhalten zu verändern und abzu- nehmen. Dazu schauen wir uns nicht nur an, was alles schief läuft in Ihrem Leben, sondern auch, was Sie schon alles in Ihrem Leben erreicht haben und was für Fertigkeiten Sie besitzen, denn Sie haben die Fähigkeit, Ihr Verhalten zu ändern.

Ernährung und Psyche - wie passt das zusammen?

Wir essen nicht nur, wenn wir hungrig sind. Wir essen oft auch aus Freude oder Langeweile, zur Belohnung oder um Stress abzubauen, kurz: um mit Emotionen umzugehen und seelisches Gleichgewicht zu erlangen. Essen lenkt ab und hilft, unangenehme Erlebnisse schneller zu bewältigen. Übergewicht dient oft auch als Schutzpanzer vor Verletzungen oder Grenzüberschreitungen.

 

Essen kann Frustrationen lindern, für überstandene Schwierigkeiten belohnen, aber auch als Strafe oder Ablenkung dienen. Problematisch wird es oft dann, wenn Essen als einzige Alternative zur Entspannung, zur Belohnung oder als Seelentröster eingesetzt wird. Hieraus können sich Kummerspeck, Gewichtsprobleme oder auch ein gestörtes Essverhalten entwickeln.

 

Wenn Essen als einzige Regulierungmöglichkeit bleibt, um ein psychisches Gleichgewicht zu erreichen, ist es wichtig, ein anderes Verhältnis zum Essen, zu Emotionen sowie zu Körpersignalen zu trainieren. Denn wenn Emotionen und alte Erfahrungen im Weg stehen, kann man trotz wiederholter Versuche sein Wohlfühlgewicht nicht erreichen und dann ist es effektiver, Ernährungsberatung und Psychotherapie zu vebinden, um diese Ziele zu realisieren. Denn wer mit intensiven Emotionen umgehen kann, der hat hervorragende Vorraussetzungen für ein gesundes Essverhalten.

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© EssBewusstSein